Kategorie-Archiv: Webmuckel-Kram

Editor TinyMCE von WordPress erweitern

Da habe ich jetzt lange herumgespielt um den in WordPress bereit gestellten Editor TinyMCE zu erweitern. Ich brauchte einfach eine Möglichkeit Tabellen anzulegen. Zwar könnte ich die auch von Hand coden, aber man wird mit dem Alter ja faul. Die Zeiten in denen ich sowas noch machte, weil es einfach cool war HTML zu beherschen, sind vorbei. Jeder Hinz und Kunz hat ja heute eine high feature web x.0 ajax database driven development eyecandy cross-browser-compatible […] Homepage.

Um es kurz zu machen. Anstatt stundenlang mühsam Plugins herunterzuladen und einzubinden empfehle ich die “TinyMCE advanced” von Andrew Ozz. Einfach ins Plugin-Verzeichnis kopieren und anschliessend aus den 18 angebotenen Optionen die entsprechenden aktivieren. Danach den Browser-Cache noch löschen und fertig.

Fazit: Großartiges Plugin, dessen Autor auf meine Donation-Liste kommt

Homer Simpson aus CSS

Home SimpsonDa hat sich mal jemand ganze Arbeit gemacht. Dieser jemand heisst Romàn Cortès. Er hat unseren guten Homer komplett durch CSS abgebildet. Wenn man auf seiner Seite den Homer mit der Maus makiert, sieht man schön einzelne Elemente.

Ned Batchelder hat den Entstehungsprozess animiert. Dazu hat er nichts an dem eigentlichen Markup geändert, sondern nur das ganze aufbereitet, sodass er mit Hilfe von jQuery die Entstehung sequentiell wiedergeben kann.