yourcha – Ich mach nichts draus

Gestern bekam ich Post von der „yourcha AG“ aus Idstein. Kurz bevor ich den Brief, wie üblich bei Werbung in den Müll warf, überflog ich ihn doch einmal kurz. Diese Firma will Unternehmen und qualifizierte stellensuchende angeblich zusammenbringen. Warum sollte ich das tun? Die Adresse werden sie wohl eingekauft haben, das ist ja heutzutage ein großes Geschäft. Die AGB sind auch sehr großzügig ausgelegt. Aber wieso ich? Suche ich einen Job?

Irgendwie keimt in mir das Gefühl, dass es sich hier nur um eine Adress-Sammlung handelt. Gut gemacht und mit einem Thema das zumindest unterschwellig sicher jeden anspricht. Wer will nicht einen noch interessanteren Job mit mehr Geld und weniger Arbeit? Aber warum sollte ich einem unbekanntem Unternehmen, über das man zudem recht wenig im Netz findet, all meine persönlichen Daten inkl. Lebenslauf etc. preisgeben, wenn ich die gleiche Funktion auch bei z.B. monster.de oder stepstone bekommen kann. Und da suchen sicherlich mehr große und kleine Unternehmen nach geeigneten Mitarbeitern.

Wäre interessiert ob/wer auch noch einen solchen Brief bekommen hat. Zugang ist ja laut Anschreiben nur mit persönlicher Einladung möglich. Das soll wohl noch neugierig machen und den Dienst exklusiver erscheinen lassen. Hat sich jemand darauf eingelassen und kann berichten?

Ich für meinen Teil habe beschlossen den Brief so wie er ist in die Rundablage „P“ (wie Papierkorb) zu legen. Werde die Sache aber aus reiner Neugier einmal weiter beobachten…..

Geschenke! Dankeschön an Christine von ti-s

Don Camillo und Peppone DVD Set

Zu meiner Freude hat mir Christine von ti-s.de über Amazon ein kleines Dankeschön für meine Hilfe bei Ihrer Webseite zukommen lassen. ti-s.de läuft seit kurzem auf TYPO3. Beim CSS waren einige Klippen besonders wegen der Kompatibiltät zum Internet Explorer zu umschiffen. Ein wenig SEO wird noch folgen.

So werde ich am Wochenende also die ein odere andere Folge von Don Camillo und Peppone (Bibel Edition, 5 DVDs) zu Gemüte führen.