Ruby on Rails Bootcamp der Big Nerd Ranch – Tag 4

Tag 4 – 9:20 Uhr:

Heute gehts anspruchsvoll weiter. Noch nicht richtig wach legen wir, ganz Web2.0 mässig mit dem Thema Ajax los. Rails hat prototype und script.aculo.us bereits integriert und bietet dem Entwickler schöne Möglichkeiten diese zu nutzen. Das machten wir auch sogleich um im unserer Demo-Anwendung ein bisschen Ajax einzubauen.

Ein wichtiges Thema folgte; Debugging. Die verschiedenen Möglichkeiten wie logger.info (ins Logfile schreiben), Sandbox-Testing und Arbeit mit Breakpoints wurden anschliessend wieder praktisch vertieft. Besonders der script/breakpointer hat mir gefallen, weil man dort bei erreichen eines definierten breakpoints eine komplette Ruby-Shell zur Verfügung hat, in der man beliebig rumhantieren kann.

Vor dem Essen wurde dann noch der ActionMailer besprochen und die Möglichkeiten Mails zu versenden/empfangen (bzw. zu verarbeiten) aufgezeigt. Da bei mir (auf Wunsch) ein lokales Postfix seinen Dienst verrichtet konnte ich via sendmail das ganze sogar testen. Wie nicht anders zu erwarten funktioniert es blendend.

12:45 Mittagessen

Gut gesättigt waren wir fit für das nächste Kapitel. Web Services. Serverseitig unterstütz Rails SOAP und XML-RPC. REST wird durch Active Resource und Simply RESTful unterstützt. Wie immer nimmt Rails einem hier viel Arbeit ab und bietet sogar ein (allerdings verbesserungswürdiges) scaffolding. Dennoch machten wir auch hier wieder eine Übung und programmierten eine Schnittstelle und einen RSS-Feed für neue Produkte. Und das in weniger als 15 Minuten. Schon irgendwie beeindruckend.

Der Rest des Tages war wieder coding angesagt. Entweder an eigenen Applikationen oder an dem Übungsstück. Wie immer stand Charles mit Rat und Tat zur Seite, sodass eigentlich alle offenen Fragen geklärt werden konnten. Ich selbst habe mich dann mal an das Datenbankdesign meiner kleinen Reise-Applikation gemacht. Da habe ich mir auch gleich was schön schwieriges vorgenommen scheint mir. Wegen der Normalisierung werde ich wohl um eine Handvoll Assoziationen mit polymorphic nicht rum kommen.

So ganz nebenbei hat Charles noch ein kleines Shout-Board mit schickem Ajax-Update programmiert. Das wird hier jetzt fleißig zum Llinktausch benutzt. Mal gucken ob wir da den Source noch bekommen ;-)

19:00 Abendesen – wie immer sehr lecker

Den restlichen angefangenen Abend werde ich noch ein wenig anfangen zu coden. Ebenso meine Mitlernenden. Morgen dann der letzte (halbe) Tag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.